Klima
oder
Chaos?

DU HAST DIE WAHL

Unsere Kampagne für die Landtagswahl am 26.9.

Klima oder Chaos?

Die Warnungen der Klimaforschung hören wir seit Jahrzehnten, aber was früher als abstrakte Gefahr wahrgenommen wurde, erleben wir jetzt unmittelbar vor unserer Haustüre: Die Klimaveränderung bedroht unsere Heimat und unsere Lebensgrundlagen. Und es überraschen und schockieren uns Heftigkeit und Tempo, mit der wir auf diese große Umweltkrise zusteuern. Es sind die Extremwetterlagen, die uns die akute Bedrohung vor Augen führen: Ein Tornado, der ganze Dörfer auslöscht; der Starkregen mit lebensbedrohenden Fluten; die massive Zerstörung durch tennisball-große Hagelkörner; Urlauber, die vor den Flammen brennender Wälder flüchten müssen. All das sind die Folgen von falschen oder unterlassenen Entscheidungen. Getragen vom Irrglauben, dass wir die Signale und Warnungen der Natur ignorieren können. Noch besteht eine allerletzte Chance das Tempo der Klimaveränderung zu drosseln und unser Lebensgrundlagen zu retten. Auf den Punkt gebracht lautet die Frage daher mittlerweile schlicht: KLIMA ODER CHAOS?

Oberösterreich hat alle Möglichkeiten mit mutigen Investitionen in den Klimaschutz unsere Heimat auf gesunde und klimafitte Beine zu stellen und damit auch Jobs und Wohlstand zu schaffen.

Jetzt ist der Zeitpunkt das zu entscheiden. Denn diese Wahl ist eine KLIMA-WAHL.

Grünland retten – Mit dir

Die Zeiten der Lockdowns haben den Blick auf unsere Heimat und unser unmittelbares Zuhause geschärft. Wir haben das Grün vor unserer Haustür und die Natur als Erholungsort schätzten gelernt. Mehr denn je ist unser Auftrag die wertvollen Grünoasen und Naturräumen in unseren Gemeinden zu retten und zu schützen. Der Schutz von wertvollem Boden hat sich zu einer der größten Herausforderungen entwickelt. Viel zu viel Grünland und fruchtbares Ackerland ist bereits unter Asphalt und Beton unwiederbringlich verschwunden. Damit fehlen nicht nur Flächen zur Lebensmittelproduktion und zum Erhalt der Tier- und Pflanzenvielfalt, sondern auch zum Wasserrückhalt. Verbetonierte Flächen können kein Wasser aufnehmen und speichern. Die drastischen Folgen erleben wir bei Hochwasserereignisse. Aber auch die zunehmende Hitze setzt uns zu und bedroht unsere Gesundheit. In Ortszentren und Städten werden Betonwüsten zu Hitzepolen. Jetzt rächt sich, dass der Baumbestand abgeholzt und das Grün zubetoniert wurde. Es ist hoch an der Zeit dieses Politikversagen abzustellen und effektiven Bodenschutz in Oberösterreich durchzusetzen. Das beginnt mit dem Schutz der besten Agrarflächen und wertvollen Grünenzonen vor Verbauung und endet mit einer Raumordnung, die Supermärkte statt auf der grünen Wiese wieder in Ortszentren ansiedelt. In einer aktuellen Umfrage des SORA-Instituts sagen 61% der Befragten, dass „Bodenverbrauch und Zubetonierung stoppen“ in Oberösterreich Toppriorität haben muss. Das macht deutlich, wie sehr sich die gesamte Bevölkerung mittlerweile um wertvolles Grünland sorgt und wie eindringlich sie dessen Schutz fordert.

UNTERSTÜTZE UNS MIT DEINER STIMME FÜR DAS OÖ GRÜNLAND!

Stefan Kaineder

Jede historische Aufgabe braucht Menschen, die Verantwortung übernehmen und mutig vorangehen. Stefan Kaineder ist ein Vertreter der neuen, jungen Klimabewegung, die beschlossen hat, die Rettung ihrer Zukunft selbst in die Hand zu nehmen. Er hat als stellvertretender Bundessprecher seit 2018 mit Werner Kogler die Erneuerung der Grünen Bewegung in Österreich vorangetrieben, die Grünen OÖ bei der Nationalratswahl 2019 als Spitzenkandidat zu einem großen Wahlerfolg geführt und in zentraler Rolle mitgewirkt die erste Grüne Regierungsbeteiligung in Österreich auf den Weg zu bringen. Auch als Klima-Landesrat ist sein bevorzugter Platz nicht hinter dem Schreibtisch, sondern mitten im Leben, draußen im Land, bei den Leuten und auch am Wirtshaustisch, wo man beim Zuhören und Diskutieren genauso Antworten und Anstöße für gute Lösungen findet, wie bei Gesprächen mit FachexpertInnen.

Politik ist ein wirksames Instrument, um die Welt besser zu machen. Aber das schaffen wir nur gemeinsam. Wir haben die Pflicht unseren Kindern einen lebenswerten Planeten zu übergeben. Und deshalb brauchen wir gerade jetzt an der Spitze des Landes politische Persönlichkeiten, die Begeisterung für mutige Ideen und eine bessere Zukunft entfachen. Stefan Kainder ist ein Politiker, der den Anspruch erhebt, gemeinsam Antworten auf die großen Zukunftsfragen zu geben. Er bittet daher bei der OÖ-Wahl um einen klaren Auftrag, um kraftvoll anzupacken und das Land auf Zukunftskurs bringen zu können. Scheitern ist bei dieser historischen Aufgabe keine Option. Aber gibt es eine erfüllendere Aufgabe, als die Welt zu retten? Eben.

RETTEN WIR GEMEINSAM DAS KLIMA. MIT STEFAN KAINEDER. MIT DIR.

Heimat – Mit dir

Es ist ein besonderes Geschenk in Oberösterreich leben zu dürfen. Und es sind die scheinbar banalen Dinge, die uns Glücksmomente bescheren: Die ersten Sonnenstrahlen am Morgen, der Schluck Wasser aus dem eiskalten Gebirgsbach, die Brise Sommerluft im abendlichen Gastgarten. Und einmal mehr wird uns bewusst: Wir haben die Erde von unseren Kindern nur geborgt und es liegt in unserer Hand, alles dafür zu tun, dass auch sie morgen noch eine intakte Umwelt vorfinden. In einem Land in dem Naturjuwele wie das Stodertal oder unsere Seen im Salzkammergut nicht mehr verbaut werden, sondern dauerhaft geschützt sind. Grüne Politik ist also nichts weniger als eine Liebeserklärung an die Welt. Heimat ist für uns kein Herkunftsnachweis und kein statischer Ort, sondern vielmehr ein positives Lebensgefühl, das wir gemeinsam schaffen, weil wir uns unserer Zukunft verpflichtet fühlen. Daher werden wir die Deutungshoheit des Begriffs HEIMAT nicht dumpfen und rückwärtsgewandten Ideologien überlassen. Heimat, das sind die vertrauten Orte, wo man sich zuhause und geborgen fühlt und im Kreise der Familie vielfältig und bunt lebt. Heimat ist der Ort, wo man Freundinnen und Freunde findet. Wo man Kraft für Zuversicht schöpft und eben nicht vereinsamt oder ausgegrenzt wird. Denn unser Oberösterreich lebt vom Zusammenhalt und vom Einsatz all jener, denen lebendige Dörfer und Stadtteile am Herzen liegen, vom Vereinsleben bis hin zur ehrenamtlichen Arbeit und Hilfe.

Wir wollen MIT DIR an einem Oberösterreich bauen, das europäisch denkt und regional handelt, das die vielen Stärken und Talente nutzt und in dem wir aufeinander schauen.

Bio oder Gift?
Du hast die Wahl

Die Frage, was wir essen, beschäftigt uns täglich. Essen ist viel mehr als das Grundbedürfnis satt zu werden. Das Essen ist im besten Fall ein Hochgenuss und ist entscheidend für Gesundheit und Wohlbefinden. Immer mehr Menschen greifen deshalb zu Bio-Lebensmitteln.

Mit den Dumpingpreisen der Agrar-Industrie kann unsere kleinstrukturierte Landwirtschaft garantiert nicht mithalten. Und die Idee in Oberösterreichs Ställen Schweine mit Soja aus Brasilien zu mästen, um sie dann nach China zu exportieren, ist der völlig falsche Weg. Die Zukunft der heimischen Landwirtschaft liegt in Bio und Regionalität. So gehen auch Landwirtschaft und Artenschutz Hand in Hand. Denn Artenvielfalt und fruchtbare Böden sind die Basis unserer Ernährung. Jeden Tag sterben weltweit 150 Tier- und Pflanzenarten aus. Für immer. Denn die industrielle Massenproduktion und der Einsatz von Pestiziden und Agrochemie sind toxisch für Insekten, Bienen, Vögel & Co.

Der Auftrag an die Politik ist eindeutig, wie eine aktuelle Umfrage im Auftrag des Landes OÖ zeigt: Die Rettung der Artenvielfalt und die Reduktion des Pestizideinsatzes hat für 68% der OberöstereicherInnen hohe Priorität. 71% wollen weg von einer anonymen Agrarindustrie. In den Regalen der Supermärkte sollen regionale Lebensmittel endlich Vorrang vor industriell produziertem Essen bekommen. Klar ist aber auch, dass wir unseren Bäuerinnen und Bauern für ihre Arbeit und hohe Bio-Qualität einen fairen Preis anbieten müssen.

BIO ODER GIFT? WIR HABEN DIE WAHL.

Am 26. September, wenn in Oberösterreich über den Zukunftskurs Oberösterreichs und die Frage, ob wir unseren Kindern eine vitale Heimat mit biologischer Vielfalt übergeben wollen, abgestimmt wird.

Klimaschutz – Mit dir

Klimaschutz ist die größte Herausforderung dieses Jahrhunderts und die historische Aufgabe unserer Generation. Was früher noch als abstrakte Gefahr wahrgenommen wurde, erleben wir jetzt direkt vor unserer Haustüre: Wetterextreme, Überflutungen und Hagelstürme. Uns alle hat es überrascht, wie schnell und unmittelbar uns die Klimakrise schon jetzt bedroht.

Politik ist ein hochwirksames Instrument, um die Welt besser zu machen. Wenn wir jetzt konsequent das Richtige tun, können wir diese fatale Entwicklung noch einbremsen. Die Zeit zu handeln ist JETZT! Jeder Tag früher, an dem wir mutig in Klimaschutz investieren, ist ein gewonnener Tag.

Und wenn nun die ganze Welt nach sauberen Produkten und klimaneutralen Herstellungsverfahren ruft, dann öffnet sich für Oberösterreich auch eine historische Chance. Denn unsere Technologieschmieden und innovativen Industrien arbeiten längst an den Technologien für eine klimafitte Zukunft. Nicht von ungefähr ist es die voestalpine in Linz, die als erster Stahlkonzern das Ziel der klimaneutralen Produktion von Grünem Stahl ausgerufen hat. Gerade als führendes Industrie-Bundesland haben wir die Innovationskraft um ein Motor dieser großen Transformation hin zu einer klimaneutralen Wirtschaft und Gesellschaft zu werden. Und damit vorzuzeigen, wie mit mutigem Klimaschutz dauerhaft Zukunftsjobs und Wohlstand geschaffen werden.

Stefan Kaineder und das Grüne Team wollen die politische Kraft und der verlässliche Partner auf diesem sehr fordernden, aber umso lohnenderen Zukunftskurs sein. Wir Grüne wollen in Oberösterreich der Taktgeber für mutigen Klimaschutz sein. WIR BITTEN AM 26.SEPTEMBER UM EINEN KLAREN AUFTRAG der WählerInnen hier mutig anzupacken.

Gemeinsam MIT DIR.
Denn diese Wahl ist eine KLIMA-WAHL.

Wer soll noch
mit dir
das Klima retten?

Briefwahl
Mit Dir